Banner

Timo Banff

Rechtsanwalt/Partner
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Werdegang
Rechtsanwalt Timo Banff studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und absolvierte das 2. Staatsexamen mit Prädikat. Nach seiner Tätigkeit in zwei Anwaltskanzleien unter anderem in Frankfurt am Main, gründete er im Jahr 2004 gemeinsam mit Rechtsanwalt Philipp Graf von und zu Egloffstein die Sozietät Timo Banff und Philipp Graf von und zu Egloffstein. Seit Juni 2012 ist Rechtsanwalt Timo Banff darüber hinaus auch Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Tätigkeitsfeld
Insbesondere durch die vorwiegende Tätigkeit in den Bereichen des Arbeitsrechts und der allgemeinen Vertragsgestaltung vertritt er auch stationäre Heim- und Pflegeeinrichtungen sowie ambulante Pflegedienste. Aber auch sonstige Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer werden von ihm umfassend beraten und vertreten. Neben der professionellen juristischen Bearbeitung steht selbstverständlich auch die Einbeziehung betriebswirtschaftlicher Aspekte im Vordergrund. Dabei umfasst das ständige arbeitsrechtliche Tätigkeitsspektrum sowohl das individuelle Arbeitsrecht (z.B. Kündigungsschutzverfahren, Vertretung gegenüber dem Integrationsamt, Fertigung von Abmahnungen, Vertretung in Abmahnungsverfahren, etc.) als auch das kollektive Arbeitsrecht (z.B. Betreuung von Betriebsratswahlen auf Arbeitgeberseite, Zustimmungsersetzungsverfahren gemäß § 99 BetrVG, Anhörungsverfahren gemäß § 102 BetrVG, etc.).

Weitere schwerpunktmäßige Tätigkeitsfelder ist neben dem allgemeinen Zivilrecht auch das Verkehrsrecht.




Banner

Philipp Graf von und zu Egloffstein

Rechtsanwalt/Partner
Fachanwalt für Sozialrecht

Werdegang
Rechtsanwalt Philipp Graf von und zu Egloffstein studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Würzburg, Marburg und Gießen. Nach seiner Mitarbeit bei der Heimaufsicht Frankfurt am Main und bei einer auf die Sozialwirtschaft ausgerichteten Anwaltskanzlei gründete er im Jahr 2004 gemeinsam mit Rechtsanwalt Timo Banff die Sozietät Timo Banff und Philipp Graf von und zu Egloffstein. Seit März 2019 ist Rechtsanwalt Philipp Graf von und zu Egloffstein darüber hinaus auch Fachanwalt für Sozialrecht.

Tätigkeitsfeld
Rechtsanwalt Graf von und zu Egloffstein ist vorwiegend im Bereich des Wirtschaftssozial-rechts tätig. Hierbei berät und vertritt Rechtsanwalt Graf von und zu Egloffstein Betreiber stationärer Alten- und Pflegeeinrichtungen, sowie ambulante Pflegedienste sowohl im Heim-, als auch im Pflegerecht. Sein Tätigkeitsfeld reicht u.a. von alltäglichen heim- und pflege-rechtlichen Fragen rund um den Betrieb einer Pflegeeinrichtung, über Heimvertrags-gestaltungen, bis hin zu den komplexen Problemen des Leistungsrechts der Pflegever-sicherung und des Sozialhilferechts. Zudem verfügt er über umfassende Erfahrung bei Konfliktlösungen mit den Aufsichtsbehörden sowie bei der Vertretung von Einrichtungs-trägern in ordnungsrechtlichen Verfahren, in Qualitätsprüfungsverfahren (inklusive Abrech-nungsprüfung ambulant) und Verfahren bezüglich der Veröffentlichung von Transparenz-berichten. Auch ist Rechtsanwalt Graf von und zu Egloffstein für Einrichtungsbetreiber im Bereich des Forderungsmanagements beratend und erforderlichenfalls auch gerichtlich tätig.

Seine Tätigkeit im Verkehrs- und Wirtschaftsstrafrecht (z.B. Körperverletzung, fahrlässige Tötung, Abrechnungsbetrug, etc.) sowie im Ordnungswidrigkeitenrecht (insbesondere nach den landesrechtlichen Heimgesetzen und dem Straßenverkehrsgesetz) runden das Leistungsspektrum ab.




Rechtsanwalt Christian Müller

Christian Müller

Rechtsanwalt im Angestelltenverhältnis
Fachanwalt für Familienrecht

Werdegang
Rechtsanwalt Christian Müller studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und ist seit 2006 als Rechtsanwalt tätig. Seit 2010 ist er berechtigt, die Bezeichnung Fachanwalt für Familienrecht zu führen.

Tätigkeitsfeld
Seit seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft ist Rechtsanwalt Christian Müller im Familienrecht tätig. Fundiert und lösungsorientiert vertritt er die Interessen der Mandanten in allen familienrechtlichen Fragen. Seit vielen Jahren wird Rechtsanwalt Christian Müller zudem vom Familiengericht als Verfahrensbeistand für minderjährige Kinder in sorge- und umgangsrechtlichen Auseinandersetzungen bestellt.

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt liegt im allgemeinen Zivilrecht. Hier verfügt Rechtsanwalt Christian Müller über langjährige Erfahrung insbesondere auf den Gebieten des Kaufvertrags-, Werkvertrags- und Schadensersatzrechts sowie in der Bearbeitung von Verkehrsunfallangelegenheiten und der Forderungsbeitreibung.




Rechtsanwalt Christian Konieczny

Christian Konieczny

Rechtsanwalt im Angestelltenverhältnis
Fachanwalte für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Werdegang
Rechtsanwalt Christian Konieczny studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und ist seit 2001 als Rechtsanwalt tätig. Seit 2015 ist er berechtigt, die Bezeichnung Fachanwalt für Strafrecht und seit 2016 die Bezeichnung Fachanwalt für Verkehrsrecht zu führen.

Tätigkeitsfeld
Rechtsanwalt Christian Konieczny ist seit über 20 Jahren deutschlandweit als Strafverteidiger tätig. Er begleitet Mandanten vom Beginn eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens über die Hauptverhandlung bis hin zur Strafvollstreckung.

Rechtsanwalt Konieczny vertritt Mandanten u.a. in Schwurgerichtsverfahren, Verkehrsdelikten, Jugendstrafsachen, Betäubungsmittelverfahren, Nebenklageverfahren, Körperverletzungsdelikten und in Vermögens- und Eigentumsdelikten.

Er ist sowohl als Wahlverteidiger als auch als Pflichtverteidiger tätig. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung, des Erwerbs des Fachanwaltstitels für Strafrecht und ständiger Fortbildung ist die Strafverteidigung eines seiner wesentlichen Tätigkeitsfelder in der Kanzlei Rechtsanwälte Banff & Graf Egloffstein PartmbB.

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht bearbeitet Rechtsanwalt Konieczny darüber hinaus Mandate u.a. in Ordnungswidrigkeitenverfahren (z.B. Geschwindigkeitsüberschreitungen, Abstands- und Rotlichtverstöße etc.), im Bereich der Unfallregulierung (Schadensersatz und Schmerzensgeld) und Mandate im Zusammenhang mit Kfz-Kaufverträgen.

Seine Tätigkeit im allgemeinen Zivilrecht und im Inkassowesen von der Geltendmachung der Inkassoforderung bis zur Zwangsvollstreckung runden sein Leistungsspektrum ab.